NeuesDE-Immobilien in Frankfurt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    99.864 - 990.000 €

  • Wohnfläche ca.

    26 - 200 m²

  • Bezugsfertig

    nach Vereinbarung

  • 63071, Frankfurt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    400.000 - 1.200.000 €

  • Wohnfläche ca.

    82 - 165 m²

  • Bezugsfertig

    2019

  • Heinrich-Bingemer-Weg 53
    60388, Frankfurt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    168.900 - 875.900 €

  • Wohnfläche ca.

    37 - 165 m²

  • Bezugsfertig

    Februar 2019

  • Im Hain 6
    60437, Frankfurt

  • ...
  • Preis

    279.000 - 1.549.000 €

  • Wohnfläche ca.

    32 - 200 m²

  • Bezugsfertig

    Ende 2020

  • Niedernhausener Straße 13
    60326, Frankfurt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    365.000 - 1.545.000 €

  • Wohnfläche ca.

    145 - 172 m²

  • Bezugsfertig

    Ende 2017

  • Humboldtstraße 17
    60318, Frankfurt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    629.900 - 839.900 €

  • Wohnfläche ca.

    108 - 157 m²

  • Bezugsfertig

    sofort

  • Bolongarostraße 102
    65929, Frankfurt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    214.900 - 409.900 €

  • Wohnfläche ca.

    49 - 105 m²

  • Bezugsfertig

    2018

  • Emmerich-Josef-Straße 68
    65929, Frankfurt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    149.000 - 299.000 €

  • Wohnfläche ca.

    53 - 87 m²

  • Bezugsfertig

    Kapitalanlage

  • 60489, Frankfurt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    345 - 464 €

  • Wohnfläche ca.

    78 - 106 m²

  • Bezugsfertig

    2017

  • Am Lehenweg 12
    60437, Frankfurt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    462.950 - 484.950 €

  • Wohnfläche ca.

    95 - 95 m²

  • Bezugsfertig

    ca. 4. Quartal 2018

  • Solmsstraße 25
    60486, Frankfurt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    244.990 - 389.990 €

  • Wohnfläche ca.

    85 - 145 m²

  • Bezugsfertig

    2018

  • 60386, Frankfurt

  • ...
  • Preis

    707.400 - 726.500 €

  • Wohnfläche ca.

    155 - 157 m²

  • Bezugsfertig

    2016

  • 60438, Frankfurt

Bauträger und Vermarkter in Frankfurt

Alle Anbieter

Frankfurt am Main: Kauf einer Eigentumswohnung lohnt sich

Beim Ranking der deutschen Großstädte nimmt Frankfurt am Main einen wichtigen Stellenwert ein. Immerhin leben im dazugehörigen Ballungsraum rund 2,3 Millionen Menschen. Die Stadt selbst hat reichlich 730.000 Einwohner. Die Einwohnerzahl der deutschen Finanzmetropole steigt schon seit den 1990er Jahren rasant an. Bis 2030 soll sie aktuellen Hochrechnungen zufolge auf 830.000 Einwohner steigen. Allein schon das macht den Kauf von Eigentumswohnungen und Eigenheimen in Frankfurt am Main interessant. Wer das als reine Geldanlage tun möchte, sollte vor allem auf familientaugliche Objekte achten, denn den Großteil der hier verzeichneten Zuzüge machen die Vertreter jüngerer Altersgruppen aus. Frankfurt am Main gehört zu den wenigen deutschen Großstädten, in denen Eigentumswohnungen auch in Wolkenkratzern gekauft werden können.

Welche Stadtteile sind für den Kauf von Wohneigentum interessant?

Die höchsten Quadratmeterpreise wurden im zweiten Halbjahr 2016 mit 5.800 Euro und mehr in den Stadtteilen Bornheim, Ostend, Westend-Nord, Westend-Süd, Bockenheim sowie Nordend-West und Nordend-Ost erzielt. Schnäppchen waren zeitgleich mit Preisen von weniger als 3.300 Euro pro Quadratmeter in den Stadtteilen Schwanheim, Zeilsheim, Nied und Höchst sowie beispielsweise in Griesheim, Sindlingen, Sossenheim und Unterliederbach möglich. Aber auch dort wird sich das Bild bald ändern, was aus dem allgemeinen Trend zur Preissteigerung für Eigentumswohnungen in Großstädten und den zu erwartenden Zuzugsraten in Frankfurt am Main resultiert.

Grünflächen und Klima sprechen ebenfalls für Frankfurt am Main

Wer gern auch in der Großstadt im Grünen wohnen möchte, hat den Vorteil, dass das in der hessischen Metropole in mehr als der Hälft aller Stadtteile möglich ist. Besonders prädestiniert dafür ist der Süden der Stadt. Wer sich in Höchst, Nied, Griesheim, Niederrad, Sachsenhausen-Nord oder Oberrad niederlässt, hat die ausgedehnten Wälder quasi vor der Haustür. In den anderen Regionen von Frankfurt am Main müssen die Käufer von Eigenheimen und Eigentumswohnungen ebenfalls nicht lange nach größeren Grünflächen suchen. Das beweist beispielsweise der zentrumsnahe Palmengarten und der Stadtwald, der sich zu den größten Waldflächen innerhalb einer deutschen Großstadt zählen darf. Große Teile der „grünen Lungen“ der Stadt haben den Status eines Landschaftsschutzgebiets. Außerdem ist wissenswert, dass die Metropole zu den mildesten und niederschlagsärmsten Regionen der gesamten Bundesrepublik Deutschland gehört.

Eigentumswohnung in Frankfurt am Main verschafft Zugang zu guter Bildung

In der Mainmetropole gibt es allein rund 140 allgemeinbildende Schulen in öffentlicher Trägerschaft. Auf den Bevölkerungszuwachs bereitet sich die Stadtverwaltung schon seit einiger Zeit vor. Erst 2015 wurde ein neues Gymnasium eröffnet. In den nächsten Jahren sollen zehn weitere neue Schulen hinzukommen. Außerdem besitzt die Stadt mehr als zwei Dutzend berufsbildende Schulzentren. Dazu zählen sich beispielsweise die Academy of Visual Arts und der Mediacampus Frankfurt. Die hessische Großstadt ist Standort zweier Universitäten. Allein die Goethe-Universität kann pro Semester rund 45.000 Studenten aufnehmen. Da hier zusätzlich zwei Kunsthochschulen und einige Fachhochschulen ansässig sind, ist für Investoren auch der Kauf kleiner Eigentumswohnungen interessant, die sich für eine Vermietung an Studenten eignen. Das Gleiche gilt für Eigenheime mit studententauglichen Einliegerwohnungen.

Wie lässt sich die künftige Eigentumswohnung in Frankfurt am Main erreichen?

An dieser Stelle sind Vorbehalte völlig unbegründet, denn Frankfurt ist nicht nur einer der wichtigsten deutschen Verkehrsknoten, sondern nimmt auch bei den europäischen Verkehrsknoten einen hohen Stellenwert ein. Das zeigt sich allein schon daran, dass der Rhein-Main-Flughafen beim europäischen Ranking des Passagieraufkommens aktuell auf dem vierten Platz landet. Auch die Verbindungen der Deutschen Bahn machen die hessische Metropole für den Kauf einer Eigentumswohnung interessant. Immerhin wird der Hauptbahnhof von mehr als einem Dutzend ICE-Verbindungen bedient. Die Gewichtung als deutscher Verkehrsknoten wird außerdem am Angebot der dort haltenden Fernbusverbindungen deutlich. Der Schwerpunkt des ÖPNV liegt auf den S-Bahnen, den Straßenbahnen und der streckenweise unterirdisch fahrenden Stadtbahn. Hinzu kommen die Angebote der Straßenbahn sowie die Linienführungen der Stadtbusse. Autofahrer können aus fünf Autobahnen wählen, welche bis in die Stadt hineinführen oder diese komplett queren. Außerdem bietet ein umfangreiches Netz aus gut ausgebauten Bundesstraßen die Möglichkeit, die Umlandkommunen sowie die Nachbarstädte Hanau, Aschaffenburg, Darmstadt, Mainz, Mannheim, Gießen, Koblenz und Wiesbaden schnell zu erreichen.

Wo können Interessenten für Immobilien in Frankfurt Geld verdienen?

Schon seit einigen Jahren verzeichnet Frankfurt am Main extrem hohe Pendlerzahlen. Das muss nicht wundern, da die Stadt am Main zu den wirtschaftlich leistungsfähigsten Großstädten in ganz Europa gehört. Der Schwerpunkt der lokalen Wirtschaft ist die Finanz- und Versicherungsbranche. Das Gewerbegebiet am Rhein-Main-Flughafen ist der größte wirtschaftliche Einzelstandort in ganz Deutschland. Allein dort stehen etwa 80.000 Arbeitsplätze zur Verfügung. Auch mit einer Ausbildung für die Tätigkeit als Werbefachkraft. Softwareentwickler oder Unternehmensberater ist der Umzug in eine Eigentumswohnung in Frankfurt am Main höchst lukrativ. Weitere Arbeitsplätze stehen in der Pharmaindustrie, der Chemieindustrie sowie in der Lebensmittelindustrie zur Auswahl.

Was hat Frankfurt am Main für die Freizeit zu bieten?

Dort sorgt allein schon die Messe Frankfurt für einige interessante Highlights. Hier finden beispielsweise die Achema, die Internationale Automobilausstellung sowie eine der wichtigsten deutschen Buchmessen statt. Außerdem liegt die Metropole an der Streckenführung von drei Radfernwanderwegen und erweist sich auch sonst als fahrradfreundlich. Für Kurzweil sorgen die öffentlich zugänglichen TV-Shows des Südwestdeutschen Rundfunks und des Hessischen Rundfunks. Frankfurt bietet zahlreiche architektonische Sehenswürdigkeiten wie den Römer, die Liebfrauenkirche und den Kaiserdom St. Bartholomäus. Am Mainufer entstand ein ganzer Komplex aus mehr als einem Dutzend Museen nach dem Vorbild der Berliner Museumsinsel. Sie befinden sich auf dem Abschnitt zwischen der Friedensbrücke und dem Eisernen Steg. Dort können beispielsweise das Deutsche Filmmuseum, das Liebighaus, das Weltkulturen Museum und das Museum Giersch besichtigt werden. Die Kunstlandschaft der Stadt reicht vom Opernhaus bis hin zu kleinen privaten Bühnen. Wer sich ins nach dem Umzug ins Eigenheim in Frankfurt am Main ins Nachtleben stürzen möchte, sollte sich die Namen „Battschkapp“. „Jazzkeller“ und „King Kamehameha Club“ merken. Ebenfalls groß ist die Palette der sportlichen Angebote. Für Fußballfans dürften vor allem die Heimspiele der Eintracht Frankfurt ein beliebter Treffpunkt werden. Bedeutende sportliche Events sind außerdem der City-Triathlon, der Frankfurt-Marathon sowie Ironman Germany und das Tanzsportturnier „Hessen tanzt“. Pferdefreunde finden Kurzweil an der Galopprennbahn Niederrad.