• ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    auf Anfrage

  • Bezugsfertig

    Fertiggestellt

  • Mühlenstrasse 23
    13187, Berlin / Pankow

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    445.000 - 690.000 €

  • Wohnfläche ca.

    110 - 175 m²

  • Bezugsfertig

    4.Quartal 2017

  • Bredtschneiderstrasse 14
    14057, Berlin

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    321.034 - 549.055 €

  • Wohnfläche ca.

    68 - 89 m²

  • Bezugsfertig

    01.09.2018

  • Delbrückstraße 37
    12051, Berlin

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    294.960 - 999.400 €

  • Wohnfläche ca.

    49 - 199 m²

  • Bezugsfertig

    2020

  • Klingsorstraße 46
    12167, Berlin

  • ...
  • Preis

    290 - 918 €

  • Wohnfläche ca.

    55 - 141 m²

  • Bezugsfertig

    2018

  • Gotlandstraße 6-10
    10439, Berlin

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    798.420 - 798.420 €

  • Wohnfläche ca.

    177 - 177 m²

  • Bezugsfertig

    2018

  • Uferpromenade 29
    14089, Berlin

Einheiten in diesem Projekt

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    259.500 - 1.499.500 €

  • Wohnfläche ca.

    48 - 165 m²

  • Bezugsfertig

    2019/2020

  • Kurfürstenstraße 41 - 44
    10715, Berlin

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    172.332 - 574.824 €

  • Wohnfläche ca.

    47 - 133 m²

  • Bezugsfertig

    nach Vereinbarung

  • Degnerstraße 20
    13053, Berlin

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    3.950 - 4.400 €

  • Wohnfläche ca.

    40 - 140 m²

  • Bezugsfertig

    September 2018

  • Winckelmannstrasse 7a
    12487, Berlin

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    3.660 - 3.750 €

  • Wohnfläche ca.

    155 - 200 m²

  • Bezugsfertig

    2018

  • Schönholzer Weg 19
    13158, Berlin

  • ...
  • ...
  • Preis

    223.630 - 567.590 €

  • Wohnfläche ca.

    60 - 131 m²

  • Bezugsfertig

    2017

  • 13405, Berlin

  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • Preis

    329.894 - 605.166 €

  • Wohnfläche ca.

    76 - 139 m²

  • Bezugsfertig

    April 2018

  • 12527, Berlin

Bauträger und Vermarkter in Berlin

Alle Anbieter

Berlin ist eine sehr vielseitige Hauptstadt

Wer gute Immobilien in Berlin sucht, wird inzwischen im gesamten Stadtgebiet fündig. Die einstigen Unterschiede der Wohnqualität sind innerhalb des reichlichen Vierteljahrhunderts, das seit der deutschen Wiedervereinigung vergangen ist, fast vollständig verschwunden. Seit 1990 ist Berlin wieder die gesamtdeutsche Hauptstadt, was einen erheblichen Bauboom ausgelöst hat. Dabei ging es sowohl um die Erstellung von Neubauten als auch um großzügige Sanierungen und Modernisierungen bei den Bestandsbauten. In Berlin ist vom schmucken Traumhaus auf dem Wassergrundstück bis hin zur Stadtwohnung mit Stuckdecken und Flügeltüren alles zu bekommen, was sich das Herz eines Käufers von Immobilien wünschen könnte.

Zahlen und Fakten rund um Berlin

Die Metropole Berlin hält gleich zwei Rekorde. Mit rund 3,5 Millionen Einwohnern ist sie die bevölkerungsreichste Stadt der gesamten Bundesrepublik Deutschland. Außerdem weist sie mit fast 892 Quadratkilometern die größte Fläche aller deutschen Großstädte auf. Berlin ist der Hauptsitz der deutschen Regierung und zählt sich zu den Zentren der Kultur und der Wissenschaft. Trotz der enormen Bevölkerungsdichte von rund 3.950 Menschen pro Quadratmeter (alle Daten Stand Sommer 2017) hat die Bundeshauptstadt zahlreiche Erholungsmöglichkeiten zu bieten. Dafür sorgen beispielsweise die Flüsse Spree und Havel sowie der Wannsee und der Tegeler See. Ausgedehnte Parkanlagen befindet sich auch im Herzen der Stadt. Dazu gehören der Berliner Tiergarten, der Treptower Park, die Luiseninsel und der Englische Garten.

Bildungsangebote machen Immobilien in Berlin interessant

Wenn Familien mit Kindern auf die Suche nach guten Standorten für ein Einfamilienhaus, ein Mehrgenerationenhaus oder eine Eigentumswohnung gehen, dann halten sie gezielt nach Städten mit optimalen Bildungsangeboten Ausschau. Hier punktet die deutsche Bundeshauptstadt mit gleich vier Universitäten, an denen sich pro Semester rund 110.000 Studenten einschreiben können. Außerdem gibt es mehr als drei Dutzend weitere Hochschulen, die es zusammen noch einmal auf rund 70.000 Studienplätze bringen. Das ist für Familien interessant, die ihr neues Eigenheim mit der Vermietung einer Einliegerwohnung finanzieren möchten. Ist sie für Studenten geeignet, sollte es auf Dauer keinen Leerstand geben. Diesen Punkt sollten auch Interessenten beachten, die eine Eigentumswohnung als reine Geldanlage kaufen möchten. Für hochwertig ausgestattete Single-Appartements lassen sich auch bei der Vermietung auf Zeit (beispielsweise an Gastprofessoren) Höchstpreise erzielen. Für gute und vor allem wohnortnahe Einschulungen des Nachwuchses ist ebenfalls bestens gesorgt. Immerhin besitzt Berlin rund 400 allgemeinbildende Schulen. Hinzu kommen mehr als hundert Gymnasien sowie über siebzig Sonderschulen, die sich über das gesamte Stadtgebiet verteilen. Wer für seinen Nachwuchs eine Privatschule oder eine Waldorf-Schule bevorzugt, trifft in der deutschen Hauptstadt ebenfalls auf reichlich Auswahl.

Verkehrstechnisch ist Berlin bestens aufgestellt

Bei der Auswahl einer geeigneten Eigentumswohnung oder eines Eigenheims sollten sowohl bei der Eigennutzung als auch einer geplanten Vermietung auch die Verkehrsinfrastrukturen beachtet werden. Berlin besaß schon immer mit Schönefeld und Tegel zwei eigene Flughäfen. Der Flughafen Tegel soll geschlossen werden, sobald der Flughafen BER vollumfänglich eröffnet werden kann. In der deutschen Hauptstadt sind gleich mehrere Bahnhöfe an den innerdeutschen und den europäischen Fernverkehr angeschlossen. Der ÖPNV kombiniert die Versorgung mit S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen, Buslinien sowie einigen Linienfähren. Auch die in und um Berlin vorhandenen Straßennetze prädestinieren die Metropole für den Kauf von Häusern und Eigentumswohnungen. Immerhin führen mehr als zehn Autobahnen bis dicht an die Stadtgrenzen oder sogar bis ins Stadtgebiet hinein. Außerdem wird das Stadtgebiet von fünf Bundesstraßen gekreuzt. Das macht zusammen mit dem gut ausgebauten ÖPNV auch beispielsweise den Kauf von Eigentumswohnungen und Häusern in Oranienburg, Potsdam und Königs-Wusterhausen interessant, wenn die Eltern in Berlin arbeiten oder der Nachwuchs in der deutschen Hauptstadt studieren möchte.

Welche Stadtbezirke von Berlin sind aus welchem Grund besonders lukrativ?

Wer die Nähe zu ausgedehnten Erholungslandschaften liebt, wird im Südwesten von Berlin in den Stadtbezirken Spandau, Charlottenburg, Wilmersdorf. Dahlem und Zehlendorf fündig, denn dort liegt der Königswald mit den Havelseen fast direkt vor der Haustür. Freunde des sommerlichen Badevergnügens in einem natürlichen See könnten sich in Friedrichshagen, Rahnsdorf, Treptow und Köpenick umschauen. Diese Stadtbezirke rahmen den Großen Müggelsee ein. Menschen, die zentrumsnah wohnen und dennoch auf nahegelegene Grünareale nicht verzichten müssen, sind bei der Suche nach einer Eigentumswohnung auch in Moabit, Charlottenburg, Kreuzberg und Schöneberg an einer guten Adresse. Sie rahmen den Zoo Berlin ein und auch der Weg in den Grunewald ist nicht weit. Wer sein Wohneigentum besonders preiswert erwerben möchte, kann sich in Marzahn umschauen, denn hier sorgen zahllose Plattenbauten für erträgliche Kaufpreise.

Sind Eigentumswohnungen in Berlin jobtechnisch interessant?

Dass Berlin eine im bundesdeutschen Durchschnitt hohe Arbeitslosenquote hat, ist eigentlich nicht nachzuvollziehen, denn hier gibt es reichlich Arbeitsplätze in verschiedenen Branchen. Die besten Chancen auf einen neuen Job ergeben sich bei den Behörden, in der Tourismuswirtschaft im Dienstleistungsbereich sowie in der Medienwirtschaft, der Bauwirtschaft und im Einzelhandel. Hier dürfte sich der Fachkräftemangel in den nächsten Jahren weiter verschärfen, weil Berlin aktuell (Stand 2017) eine bundesweit unterdurchschnittliche Geburtenrate aufweist. Für Familien mit Kindern hat das den Vorteil, dass die Wartezeiten auf einen Kita-Platz nicht so lang wie anderswo sind. Die größten Arbeitgeber der Stadt sind die Deutsche Bahn, die Charité, Vivantes, die Berliner Verkehrsbetriebe und die Siemens AG.

Wohnungen und Häuser in Berlin sind etwas für Kulturhungrige

Wer sich ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung in Berlin kaufen möchte, sollte „multi-kulti“-fähig sein. Die Stadt hat einen hohen Ausländeranteil, was nicht nur durch die enorme Zahl der Mitarbeiter der diplomatischen Vertretungen verursacht wird. Die meisten in Berlin ansässigen Ausländer stammen aus der Türkei, aus Russland und aus Palästina. Inzwischen stammen die ausländischen Wahlberliner aus rund 190 verschiedenen Staaten. Das bringt zwar einige Probleme mit sich, macht aber auch das kulturelle Leben der Stadt kunterbunt. Hier finden zahlreiche regelmäßige Events statt, die einen weltweiten Ruf erlangt haben. Dazu gehören beispielsweise die unter dem Namen Berlinale alljährlich organisierten Internationalen Filmfestspiele. Im Jahr 2015 startete hier auch ein Ableger des Lollapalooza-Festivals. Für Kurzweil sorgen außerdem Events wie der Karneval der Kulturen, das Jazzfest und der Christopher Street Day. Ganzjährig beliebte Adressen sind die zahlreichen Opern, Theater und Kabaretts der Stadt. Wer sich eine Eigentumswohnung in Berlin kauft, kann mehr als 170 Museen und Ausstellungen besuchen. Der wichtigste Anlaufpunkt dabei ist die Museumsinsel, die im Jahr 1999 ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Dort befindet sich auch das Bode-Museum, aus dem im Frühjahr 2017 mit dem Big Maple Leaf eine der wertvollsten Großmünzen der Welt entwendet wurde.

Please Donate To Bitcoin Address: [[address]]

Donation of [[value]] BTC Received. Thank You.
[[error]]